Deutsch | English

Reglement 13. Pornfilmfestival Berlin 2018

1. Veranstalter des Pornfilmfestival Berlin ist die „Jürgen Brüning Filmproduktion“.

2. Das Einreichungsfomular mit allen notwendigen Unterlagen sowie die Sichtungs-Screener müssen bis zum 31. Mai 2018 beim Festival in Berlin eingegangen sein. Pro Film ist ein eigenes Einreichungsformular zu verwenden.

3. Filmkopien sind während der Veranstaltungen mit ihrem Kopienwert versichert. Etwaige Schadensersatzansprüche sind spätestens 10 Tage nach Rücksendung geltend zu machen. Der Hin- und Rückversand erfolgt auf Gefahr der Einsender. Gerichtsstand ist Berlin.

4.  Alle Filmkopien aus Nicht-EU-Ländern müssen auf der Verpackung mit der Zollerklärung „Nur für kulturelle Zwecke, Sendung hat keinen Handelswert“ versehen sein. Sendungen von außerhalb der EU ist eine Proforma-Rechnung über maximal 10 Euro (auf keinen Fall den ggf. höheren Herstellungswert!) beizulegen. Kosten, die aufgrund falscher Deklarationen entstehen, werden dem Absender in Rechnung gestellt.

5.  Als Formate für die Vorführkopie werden ausschließlich akzeptiert: 35mm, DCP, H.264-MP4-Datei (max. 30 MBit/s).

Ist die Originalfassung des Filmes nicht englischsprachig, muss der Film englisch untertitelt sein. Ein Film sollte nur eingereicht werden, wenn garantiert werden kann, dass für den gesamten Festivalzeitraum auch eine Vorführkopie zur Verfügung steht.

Sämtlich Vorführkopien [35mm, DCP, H.264-MP4-Datei] müssen spätestens 28 Tage vor Beginn des Festivals eintreffen.

6.  Digitale Filmkopien müssen als Internet-Link eingereicht werden, der im Einreichungsformular angegeben wird.

7.  Kein Film darf nach erfolgter Einreichung aus dem Programm des Festivals zurückgezogen werden.

8.  Das Festival verschickt keine Benachrichtigungen an Einreicher, deren Filme nicht für das Festival ausgewählt wurden.

9.  Einreicher*/Innen, die einen Film anmelden, haben sich gegenüber dritten Personen,  die  Eigentumsrechte  an  der  Produktion  halten,  zu vergewissern,  dass  diese  mit  einer  Teilnahme  am  Festival einverstanden sind.

Der/die  Einreicher*/In ist  einverstanden  und  verpflichtet  sich,  das Pornfilmfestival Berlin von allen Ansprüchen, Einwänden, Klagen, Schäden  oder  anderweitigen  Bedrohungen,  die  sich  aus  der Einreichung des Filmes zum Festival mittelbar oder unmittelbar von dritter Seite ergeben könnten, schadlos zu halten.

10. EINSENDESCHLUSS IST DER 31. MAI 2018! Bitte rechtzeitig einsenden – je früher, um so besser!